Fanzine-Profil: The Smilin’ Cyborg

Genre:

Rollenspiel, Science Fiction

Zuerst erschienen:

1990

Zuletzt erschienen:

1991

Anzahl erschienener Ausgaben:

2

Letzte Auflage:

50

Vom „Smilin’ Cyborg“ liegen fanzine-index.de nur noch die Kopiervorlagen der beiden Ausgaben vor. Hier Titelbild und Rückseite der Ausgabe 1.

Beschreibung des Zines

Der Smilin’ Cyborg war ein Fanzine, das Anfang der 90er erschien und sich mit dem SF-Rollenspiel „Traveller“ beschäftigte.

Der Herausgeber bestritt das Heft im Alleingang und versuchte, das damals schon recht betagte Spiel moderner zu interpretieren und ihm insbesondere durch Elemente aus der Cyberpunk-Literatur und Spielen wie „Shadowrun“ neuen Schwung zu geben.

Clou war, dass der Smilin’ Cyborg nicht nur der Name des Heftes war, sondern auch ein "echter" Cyborg, der sich immer wieder ins Heft "hineinhackte" und seine flapsigen Kommentare mitten in die Texte schrieb.

Der SC (Rollenspiel-Zines wurden von echten Kennern ausschließlich über ihre Initiale referenziert!) erreichte zwar nur zwei Ausgaben, war aber dafür wirklich echtes Do It Yourself: Die Kopiervorlage wurde am Commodore C128D erstellt und über einen 24-Nadeldrucker zu Papier gebracht (in der ersten Ausgabe aus Mangel an DTP-Kenntnissen des Herausgebers komplett in Versalien). Die Seitenzahlen und ähnliche grafische Elemente wurden von Hand eingeklebt, und schließlich wurde das Ganze an einem Monstrum von Kopierer vervielfältigt (mit minütlichem Papierstau und vermutlich hochgefährlichen Dunstabsonderungen).

  • Foto: Die Texte wurden am C128 geschrieben und mit einem Nadeldrucker ausgedruckt. Bei Ausgabe 1 hatte der Herausgeber noch nicht herausgefunden, wie er Kleinbuchstaben hinbekommt.
  • Foto:
  • Foto: Die zweite Ausgabe …
  • Foto: …&nbsp;jetzt <em>mit</em> Kleinbuchstaben. Die gesperrt gedruckten Passagen stellen Einmischungen des „Smilin’ Cyborg“ dar, der sich sozusagen ins Heft gehackt hat.
  • Foto:
  • Foto: Wie man sieht: alles Handarbeit&nbsp;– klassisches Cut and Paste!
  • Foto: Der Nadeldrucker brauchte ewig, um eine Seite auszudrucken. Aber es muss ja nicht alles perfekt sein&nbsp;…
  • Foto: Deckpläne von Raumschiffen wurden ohne CAD oder Grafik-Sofware gezeichnet. Welches CAD auch&nbsp;…?